Starke Vorstellung der Bergheimer Girls zum Meisterschafts-auftakt

Vorsprung auf RW Rankweil weiter 7 Punkte!

Starker Auftritt des FC Bergheim zum Auftakt der Frühjahrsmeisterschaft in der 2. ÖFB-Frauenliga Mitte/ West gegen den Tabellendritten Union Geretsberg! Die von den Trainern Josef Bauer und Günter Unger bestens eingestellte Mannschaft berannte von Beginn an das Tor der Innviertlerinnen vorerst jedoch ohne zählbaren Erfolg. Die ausschließlich auf Defensive bedachten Gäste überstanden mit viel Glück und Geschick und vor allem Dank der starken Torfrau Andrea Gurtner die Anfangsphase ohne jemals selbst ür Entlastung zu sorgen. Die Heimischen vergaben eine Vielzahl von Chancen – alleine Theresa Schwab hätte drei- oder viermal für die Führung sorgen müssen und dem vermeintlichen 1:0 durch Katharina Unger versagte das sehr gute Schiedsrichterteam um Marina Aufschnaiter wegen Abseits vermutlich zu Recht die Anerkennung. Der FC Bergheim ließ sich jedoch nicht beirren, blieb ruhig und wurde just zu einem Zeitpunkt belohnt, als schon alle mit einem Pausenstand von 0:0 rechneten: bei eine der zahlreichen Flanken in den Strafraum der Oberösterreichinnen war eine Handspiel der Gäste dabei und Jelena Gatea verwertete den Strafstoß souverän zur verdienten Führung!

Nach der Halbzeit das gleiche Bild: FC Bergheim weiter tonangebend, jedoch im Abschluss zu inkonsequent! Coach Josef Bauer wechselte nach und nach die Nachwuchsspielerinnen Chiara Kubis, Banu Sari, Maike Rheinfrank sowie Pia Pfeiffer ein – dadurch wurde der Druck noch größer! Die Entscheidung blieb aber einer arrivierten Spielerin vorbehalten: Isabella Grössinger erhöhte in der 68. Minute mit einem überlegten Schuss von der Strafraumgrenze sowie einem Kopfballtor in der 81. Minute auf 3:0, ehe die kurz vorher eingewechselte Michelle Pfeil in der Nachspielzeit die einzige Nachlässigkeit der Bergheimer Girls zum Ehrentreffer für Union Geretsberg nutzte.

Fazit: ein gelungener Frühjahrsauftakt für den FC Bergheim, der damit auch nach 12 Meisterschaftsrunden noch unbesiegt ist und einen weiteren Konkurrenten auf den Meistertitel wohl endgültig abschütteln konnte, da nach diesem Sieg der Vorsprung auf die weiter drittplatzierten Oberösterreicherinnen bereits 12 Punkte beträgt! Aus einer starken Mannschaft ragten Isabella Grössinger, Sarah Sturm, Jelna Gatea und Hannah Schnaitl noch heraus! Der Vorsprung auf die zweitplatzierten RW Rankweil beträgt nach wie vor 7 Punkte, da auch die Vorarlbergerinnen mit einem 5:0 Heimerfolg gegen Union Wolfern erfolgreich in das Frühjahr gestartet. Union Wolfern ist kommenden Samstag auswärts auch der nächste Gegner der Bergheimer Girls.