Monday for Future

Bergheimer Nachwuchs mit viel Licht und etwas Schatten!

Wir wollen allen Interessierten, Fans, Eltern, Spielern/Spielerinnen und Sponsoren nun montags immer in der Retrospektive die Spiele/Turniere des Wochenendes näher bringen.

Die U9 von Neo-Coach Steve Pernsteiner gewann am 11.9.2019 ein Freundschaftsspiel daheim gegen Siezenheim mit 9:3. (Foto anbei).

Die U10 von Trainer Wolfgang Sammer gewann am 11.9.2019 das erste U10 Turnier der Saison beim Gastgeber Red Bull Salzburg. Bis auf ein Unentschieden gegen den SAK wurden alle anderen Spiele gewonnen. Bemerkenswert auch das 3:0 gegen Red Bull!

Die U12 von Trainer Manfred Derflinger war gleich zweimal im Einsatz.

Nach geglücktem Auftakt gegen St.Georgen, wurde in Bürmoos auswärts ebenfalls mit 5:2 gewonnen. Nach einer überragenden ersten Hälfte, in der die Gastgeber kaum über die Mittellinie kamen, ging es mit 3:1 & einem Chancenverhältnis von 10:1 in die Pause. In der gleichen Gangart wurde auch die 2. Hälfte bestritten. Hier wurde es zu Beginn nochmals spannend, nachdem die Hausherren den Anschlusstreffer erzielten. Im Finish wurden die Kräfteverhältnisse durch Laura Talwieser & Trojan Millaku wieder klar zurecht gerückt und das Ergebnis fixiert. (O-Ton Trainer Derflinger).

Am gestrigen Sonntag dann gab es einen echten Krimi, der leider aus Sicht von unserer U12 mit 4:5 (2:3) verloren ging. Trotz geschmeidiger 2:0 Führung nach 10 Minuten und einigen vergebenen Chancen kamen die Gäste etwas glücklich zum 1:2. Danach ging der Spielfaden etwas verloren und die Gäste kamen immer häufiger vor das Bergheimer Tor. Mit 2:3 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Offener Schlagabtausch und noch jeweils zwei Tore auf beiden Seiten sorgten für den Endstand von 4:5 (Foto’s anbei).

Die U14 von Trainer Sebastian Ries erwischte einen rabenschwarzen Tag und verlor gestern bei der SG Bürmoos/Oberndorf mit 1:10 (1:5). Kopf hoch und weiter geht’s.

Die U16 von Trainer Christian Edergewann nach der schmerzhaften Auftaktniederlage gestern bei der SG Adnet/Bad Vigaun/St.Koloman mit 4:2 (1:1). Damit hat die Truppe sich etwas rehabilitiert.

Bericht: Maik Großhäuser